8.10.2013

Natürliche Hautpflege: Kokosöl Massage gegen Cellulite

Kokosnussöl wird immer beliebter, und das ganz zu Recht denn seine natürlich wertvollen Inhaltsstoffe machen es zu einem wahren Schönheitselixier. Es gibt unzählige Schönheits-Anwendungen im Bereich der Hautpflege und der Cellulite Reduzierung, die man mit Kokosöl durchführen kann. In einigen Teilen der Erde wird das Öl schon sehr lange als natürliche Schönheitspflege eingesetzt. Bei uns erlebt das Kokosnussöl gerade so einen Aufschwung, weil immer mehr Menschen sich für natürliche Alternativen der Hautpflege und auch der Cellulite Bekämpfung interessieren. Hier bietet sich das pure Kokosöl, frei von Pestiziden, Konservierungs- und Farbstoffen und anderen künstlichen Zusätzen an. Um die beste Wirkung auf der Haut und bei Cellulite zu erzielen, empfiehlt es sich natürlich kaltgepresstes Kokosöl in Bio Qualität zu verwenden. Los geht’s mit der Anti Cellulite Kokosöl Massage!

Die Anti Cellulite Kokosöl Massage:
Schritt 1
Trinken Sie zunächst ein oder 2 große Gläser Wasser bevor sie mit der Anti Cellulite Massage beginnen. Das Wasser hilft dem Körper ganz natürlich die durch die Massage gelösten, und die Cellulite mitverursachenden, Gifte und Schlackenstoffe hinterher auszuscheiden. Ohne das Wasser hat es der Körper viel schwerer diese Gifte loszuwerden. Bei zu wenig Flüssigkeit ist er gezwungen die gelösten Schlackenstoffe wieder einzulagern und die Cellulite bleibt da wo sie ist.
Schritt 2
Nachdem Sie das Wasser getrunken haben, geht’s in die Dusche. Duschen Sie dabei möglichst heiß um die Poren der Haut zu öffnen und auf das Cellulite Treatment vorzubereiten. Die erwärmte Haut mit den geöffneten Poren kann die Inhaltsstoffe des Kokosöls viel besser aufnehmen, als würde man das Öl auf die unvorbereitete Haut geben.
Schritt 3
Unmittelbar nach der heißen Dusche trocknen Sie Ihren Körper gründlich ab. Dann kommt die Trockenbürste zum Einsatz. Nehmen Sie hierfür eine großflächige Bürste mit nicht allzu harten Borsten. Das natürliche Kokosnussöl wird nun direkt auf die von Cellulite betroffenen Hautstellen aufgetragen und für 10 Minuten in die Haut einmassiert. Dabei werden auch abgestorbene Hautschüppchen gelöst, die sonst verhindern würden, dass die Haut das Kokosöl vollständig aufnehmen kann. Durch die Erwärmung der Haut und die vermehrte Durchblutung dringen die Inhaltsstoffe des Kokosöls besser und tiefer in die Haut ein. Zusätzlich wird der natürliche Lymphfluss und damit der Schlackenabbau im Cellulite Gewebe angeregt.
Schritt 4
Wer möchte kann nach der Cellulite Massage noch einmal duschen und die Cellulite Stellen mit Olivenöl einreiben, dies sorgt für eine glatte und weiche Haut.
Die besten Ergebnisse mit der Kokosöl Anti Cellulite Massage werden erzielt, wenn sie mindestens 3 Mal die Woche durchführt wird. Wer Zeit und Lust hat kann die Massage natürlich gern häufiger durchführen, denn jedes weitere Mal erhöht die Wirksamkeit. Aber 3 Mal die Woche ist das Minimum, wenn man gute Erfolge und eine straffe Haut auf natürlichem Wege haben möchte.
Es ist empfehlenswert die Trockenbürste einmal pro Woche mit etwas Seife und Wasser zu reinigen und sie dann an einem warmen Ort an der Luft trocknen zu lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: