24.08.2009

Hilft Hypoxi Training gegen Cellulite?

Das Hypoxi Training bzw. die Hypoxi Therapie ist eine relativ neue Entwicklung am Markt. Und sie gehört zu den vielversprechendsten Methoden die im Moment verfügbar sind. Aber ein Allheilmittel gegen die Cellulite ist auch diese Methode nicht. Trotzdem kann man mit dem Hypoxi Trainer plus viel Ausdauer und Einsatz wirklich gute Ergebnisse erzielen.
Das besondere an dieser Methode ist, dass man gezielt an den Problemzonen Fett abbauen kann. Dies geschieht durch die moderate Bewegung, womit der Stoffwechsel angeregt wird. Durch die Kompression des Körpers die dem oft gestauten Lymphfluss zugute kommt. Und der Vakuum-Heilbehandlung, die dem Wirkprinzip der Schröpfmassage sehr ähnlich ist.
Freuen werden sich vor allem Frauen die sich gern bewegen. Denn das Hypoxi Training ist ein Workout an speziellen Trainingsgeräten. Man fährt Fahrrad im Liegen oder Sitzen wobei die untere Körperhälfte dabei ganz in dem Hypoxi Trainer verschwindet. Hier herrscht in ständigem Wechsel Unter- und Überdruck. Dadurch wird die Blut- und Lymphzirkulation angeregt. Dieses ist sehr wichtig, denn es gilt: Je besser die Durchblutung, desto besser kann Fett abgebaut werden. Des weiteren werden Schlacken und Giftstoffe abtransportiert. Und es kommen wieder wichtige Nährstoffe in die Regionen die sonst unterversorgt sind, und dadurch vermehrt Cellulite ausbilden. Gleichzeitig baut man durch die stetige Bewegung beim Hypoxi Training Fett ab, welche dann durch Muskeln ersetzt werden.

Wer richtig gute Ergebnisse erzielen möchte hält sich auch an die empfohlenen Ernährungstipps und kann bald eine Konfektionsgröße kleiner kaufen. Insgesamt ist das Hypoxi Training sehr zu empfehlen, da durch die Bewegung der gesundheitliche Gesamtaspekt im Vordergrund steht. Und wer sich fitter fühlt sieht auch besser aus!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: