11.04.2017

Cellulite Weg: 5 einfache natürliche Tipps

Cellulite hat fast jede Frau. Und fast jede Frau leidet mehr oder weniger unter den Cellulite Dellen an Po, Oberschenkeln, Bauch oder Oberarmen. Wir Frauen neigen einfach dazu, aufgrund unseres speziell aufgebauten Bindegewebes, Cellulite zu entwickeln. Das ist normal und hat auch keine gesundheitlichen Auswirkungen. Einzig das Schönheitsbild in unseren Köpfen möchte gern glatte und straffe Haut am ganzen Körper. Das kann bei manchen Frauen einen großen Leidensdruck erzeugen. Wenn Du sehr unter Deiner Cellulite leidest, aber keine großen Eingriffe riskieren möchtest, dann zeige ich Dir hier einfache und natürliche Wege, um die Cellulite zu behandeln.

5 EINFACHE TIPPS UM CELLULITE NATÜRLICH ZU BEHANDELN

1. Zucker und Salz: Wer denkt, die Ernährung habe nichts mit der Cellulite zu tun und was man isst, hat keinen Einfluss auf die Cellulite, der irrt sich gewaltig. Der Grund: Der Körper speichert Zucker in den Fettzellen. Dadurch werden die Fettzellen „aufgeblasen“, sie vergrößern sich also. Das ist dann das was man an Oberschenkeln, Bauch, Po…. als Dellen, also als Cellulite sehen kann. Salz hingegen verursacht, dass der Körper Wasser zurückhält und auch das wird dann in unregelmäßiger Haut sichtbar. Weniger Salz und weniger Zucker ist also wichtig um die Cellulite auf natürlichem Weg zu behandeln.
Besonders beim Einkaufen, lohnt es sich, auf die Verpackung zu schauen und genau zu lesen, wieviel Zucker und Salz ein Produkt enthält. Je weiter vorn in der Aufzählung – desto höher der Zucker oder Salzgehalt des Lebensmittels. Diese Lebenmittel also lieber meiden.

2. Leinsamen: Leinsamen sind toll, sie modulieren den Estrogen Level und können die Kollagen Produktion anregen. Gesundes Bindegewebe enthält Kollagen und macht die Haut stark,  und das Erscheinungsbild der Cellulite wird verbessert, das heisst sie ist weniger ausgeprägt. Leinsamen für die Kollagen Produktion in die tägliche Ernährung einzubinden ist gar nicht schwer. Man kann die kleinen gesunden Körnchen morgens über das Müsli streuen, in den Smoothie mixen, aufs Brot essen (einfach auf den Frischkäse oder den Brotaufstrich streuen), oder über den Salat geben. Auch tolle, gesunde Energiekugeln lassen sich einfach damit machen. (hier ist ein Rezept, und noch viele mehr!)

3. Wasser: Ja Wasser! Ein ganz einfaches, natürliches und günstiges Anti Cellulite Mittel ist und bleibt das Wasser. In den hubbeligen Fettzellen, die auf der Haut als Cellulite zu erkennen sind, haben sich viele Giftstoffe und Stoffwechselschlacken angelagert. Und diese machen die Cellulite noch stärker sichtbar. Nur mit genügend (ungezuckerter) Flüssigkeit kann der Körper diese wieder aus dem Bindegewebe und den Fettzellen spülen. Hierzu eignet sich am allerbesten Wasser, egal ob als ungesüßter Tee oder stilles! Mineralwasser. Gut durchfeuchtete Haut sieht zudem viel gleichmäßiger und straffer aus, dies gilt übrigens auch für das Gesicht.

4. Bewegung zwischendurch: Auch Sport ist ein natürliches, einfaches und hocheffektives Mittel um Cellulite weg zu bekommen. Muskeln werden aufgebaut und wo Muskeln sind, müssen die Fettzellen weichen! Natürlich würde ein straffes, regelmäßiges Sportprogramm die schnellsten und besten Ergebnisse erzielen. Aber im oft stressigen Alltag ist es nicht immer leicht, Sport unterzubringen. Was aber jede Frau tun kann, ist ein bisschen Bewegung und kleine Übungen zwischendurch. Zum Beispiel beim Warten auf den Buss: einfach die Pobacken zusammenkneifen, 10 Sekunden halten und wieder entspannen. 10 Mal wiederholen. Oder auf dem Bürostuhl das Gleiche: einfach die Pobacken zusammenkneifen, 10 Sekunden halten und wieder entspannen. 10 Mal wiederholen. Oder beim Zähneputzen, Fernsehen, Abwaschen, Telefonieren… Die Liste ist endlos, es gibt immer eine Möglichkeit zwischendurch etwas gegen die Cellulite zu tun. Wer sich etwas steigern möchte, der spannt gleichzeitig auch die Bauchmuskeln mit an!

5. Selbst gemachte Anti Cellulite Creme: Cellulite Cremes sind oft teuer und uneffektiv. Außerdem sind in vielen Cremes eine Menge chemischer Zutaten enthalten. Eine natürliche Anti Cellulite Creme ist ganz einfach hergestellt. Es braucht nur 2 Zutaten: Grapefruit Öl und Kokosöl. Grapefruit Öl enthält erhebliche Mengen an antientzündlichen Enzymen, wie z. B. das Enzym Bromelain,.Welches hilft Fett abzubauen und zu verhindern, dass neue Fettzellen entstehen. Das Kokosöl durchfeuchtet die Haut von außen. Man mischt etwa 30 Tropfen Grapefruit Öl in eine Tasse Kokosöl und verührt alles gleichmäßig. Die Creme am Besten täglich für ca. 5 Minuten in die von Cellulite betroffenen Stellen einreiben. Durch längeres Einreiben wird gleichzeitig die Durchblutung der Haut angeregt, was sich zusätzlich positiv auf die Hautstraffung auswirkt.Grapefruit Öl gibt es hier: klicken

Bei all den Tipps und Bemühungen: Frau sollte sich niemals mit den bearbeiteten und retuschierten Models in den Zeitschriften vergleichen! Das ist einfach nicht die Realität! Geh an einen ganz normalen Strand oder ins Schwimmbad, dort kannst Du jede Ausprägung von Cellulite sehen, denn das ist NORMAL!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: