31.08.2010

Body-Wrapping gegen Cellulite

Die Methode des Body-Wrappings stammt ursprünglich aus der Ödemtherapie. Sie wird dort zur Kompressionbehandlung, bei vermehrten Wasseransammlungen, an verschiedenen Körperstellen eingesetzt. Zu kosmetischen Zwecken, wie zum Beispiel der Gewichtsreduzierung, wird sie ebenfalls schon seit mehreren Jahren in Kosmetikinstituten verwendet. Dabei hat sich als schönes Nebenprodukt eine glattere und straffere Haut gezeigt. So wurde das Body-Wrapping ebenfalls zu einer Methode im Kampf gegen die ungeliebte Cellulite. Wörtlich übersetzt bedeutet Body-Wrapping: den Körper einwickeln. Und genau das geschieht hierbei auch.

Po, Oberschenkel, Bauch und Oberarme können mit dieser Methode behandelt werden. Zuerst wird der Körper mit durchblutungsfördernden Mitteln eingerieben. Meist beinhalten diese Cremes spezielle Wirkstoffe aus Naturprodukten wie zum Beispiel Fango, Algen oder Schlamm. Aber auch Cremes mit ätherischen Ölen kommen hier zur Anwendung.

Die zu behandelnden Cellulite Problemstellen werden mit einer Spezialfolie umwickelt. Dabei ist es wichtig auf die richtige Druckstärke und die richtige Wickeltechnik zu achten. So umwickelt liegt man dann ca. 40 Minuten bis eine Stunde ganz entspannt, und am besten zugedeckt, auf einer bequemen Liege.
Nach einigen Minuten ensteht unter der straff gewickelten Folie eine angenehme Wärme und der Körper fängt an zu schwitzen. Die enstandene Wärme wirkt durchblutungsfördernd und sorgt dafür, dass die aufgebrachten Anti Cellulite Mittel tief in die Haut eindringen können. Diese bringen den Stoffwechsel auf Touren und so soll es zur vermehrten Verbrennung der Depotfette kommen. Zudem werden durch den Druck beim Body-Wrapping die Schlacken ( die Hauptverursacher der Cellulite) in den Fettzellen mobilisiert, so dass sie dann über die Lymphbahnen vom Körper ausgeschieden werden können.
Hinterher ist Frau durch die Entwässerung des Gewebes erschlankt und kann sich über eine straffere Haut freuen.
Angeboten wird Body-Wrapping in vielen Wellness-Tempeln und Kosmetikinstituten. Für ein befriedigendes Ergebnis braucht man, je nach Ausgangslage der Cellulite, etwa zehn Sitzungen. Um das erzielte Ergebnis zu halten, sollte das Body-Wrapping dann jährlich wiederholt werden. Die Kosten für eine Sitzung liegen bei ungefähr 60 Euro.

Kommentare

Hallo Katia, guter Artikel. Bodywrapping ist meiner Meinung nach die älteste und bewährteste Methode um die ungeliebte Cellulite los zu werden. Noch bessere Erfahrung haben wir gemacht, indem wir die Problemzonen mit Baumwollbandagen einwickeln. Bei der Folie entsteht u. U. ein Wärmestau, somit können sich Besenreiser bilden.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: